Blitzlicht

Wer ist Online?

Aktuell sind 81 Gäste und keine Mitglieder online

Öffnungszeiten des Sekretariats während der Sommerferien

Liebe Schüler, liebe Eltern, liebe Gäste unserer Schule,

während der Sommerferien ist das Sekretariat an folgenden Tagen geöffnet:

26.06.2018 – 28.06.2018: jeweils von 9 – 13 Uhr

02.07.2018 – 04.07.2018: jeweils von 9 – 13 Uhr

31.07.2018 – 02.08.2018: jeweils von 9 – 13 Uhr

Allen wünsche ich erholsame Sommerferien und freue mich auf das Schuljahr 2018/2019.

Mit freundlichen Grüßen

Florian Zickwolf

 

 

Samstag, 23.09.

7:00 Uhr – Flughafen Frankfurt – Es geht los!Wir – Selina Weber (Klasse 11), Lars Simon (Klasse 10), Max Bischoff (Klasse 10) und Niklas Lang (Klasse 9) – starteten mit unseren Lehrern Frau Buhl und Herrn Buhl nach Norwegen. Nach langen fünf Stunden kamen wir in Lillesand, Norwegen an. Lillesand ist mit rund 1.000 Einwohnern eine kleine Hafenstadt im Süden Norwegens. Die Menschen hier sind sehr aufgeschlossen und freundlich.

Wir wurden sehr herzlich empfangen und genossen mit unseren Gastfamilien ein leckeres Mittagessen. Den restlichen Nachmittag verbrachten wir alle gemeinsam mit unseren Austauschpartnern. Das Highlight des Tages war eine gemeinsame Bootstour rund um Lillesand. Am Abend aßen wir alle zusammen Pizza und hatten viel Spaß.

Den Sonntagvormittag verbrachten wir gemütlich mit Spielen. Im Laufe des Tages kamen die Schüler und Schülerinnen aus Mazedonien und Estland an. Am Abend hatten wir dann die Gelegenheit, uns alle besser kennen zu lernen.

Montag, 25.09.

Am Montagmorgen gingen wir zusammen mit unseren Hosts in die „Lillesand Ungdomsskole“. Das Schulgebäude ist noch recht neu. Drei mal vier Klassen (8.-10.) sind in

dem modernen Gebäude untergebracht, das in der Mitte durch eine Brücke verbunden ist, auf der sich die Schulbibliothek befindet. Zuerst wurden wir der gesamten Schule vorgestellt, danach spielten wir gemeinsam ein Kennenlernspiel. Ohne miteinander zu reden mussten wir uns in der richtigen Reihenfolge unserer Geburtstage aufstellen. Als wir damit fertig waren, mussten wir einen Schritt nach vorne machen und sagen, wo wir herkommen, wie alt wir sind, wann wir Geburtstag haben und wie wir heißen. Wir wurden in Gruppen aufgeteilt an bestimmte Orte in Lillesand geschickt, um dort ein Foto mit unserer Gruppe zu machen. Anschließend begrüßte uns der Bürgermeister der kleinen Stadt und erzählte uns etwas über die Geschichte der Umgebung. Am Nachmittag fuhren wir wir mit dem Schulboot zu einer Insel. Die Häuseransammlung dort nennen die Einheimischen Brekkesto und die Insel Justöya. Während der Fahrt durften wir fischen und unseren Fang dann auf der Insel genießen.

Dienstag, 26.09.

8:30 Uhr – Ankunft an der Deponie

Heute war ein sehr interessanter Tag. Alles fing an der Mülldeponie an. Wir standen in strömendem Regen und warteten auf die Führung über das große Firmengelände. Nachdem wir uns alles anschauen durften, ging es weiter zur Müllverbrennungsanlage „Returkraft“. Hier wurde uns sehr anschaulich die Arbeitsweise der Firma vorgestellt. In schwindelerregender Höhe lernten wir das Herz der Anlage kennen – den Verbrennungsofen. Nach einer Stunde Führung an Ofen, Turbinen und Filter vorbei, waren wir genau über die Abläufe von Returkraft informiert. Den Rest des Tages verbrachten wir in Kristiansand, der nächst größeren Stadt. Ein norwegischer Lehrer führte uns durch die Innenstadt an interessanten Sehenswürdigkeiten vorbei. Die folgenden Tage verbrachten wir damit, an unserer eigentlichen Aufgabe, dem Produzieren eines Werbefilms für Returkraft, zu arbeiten. Wir lernten dabei, wie man ein Produkt erfolgreich präsentiert und wie man in kurzer Zeit eine gute Präsentation erstellt.

Freitag, 29.09.

In unseren Gruppen beendeten wir heute die Arbeit an unseren Präsentationen und Videos. Danach stellten wir unsere Videos vor einer Jury von Lehrern und dem Rest der Gruppe vor. Alle waren sehr aufgeregt, aber jede der Präsentationen war gut gelungen. Bevor das beste Video der gesamten Schule präsentiert wurde, spielten wir zusammen Völkerball. Am Abend war die Abschiedsfeier in der Schule angesagt. Wir aßen gemeinsam Pizza. Das Highlight der Feier war unser selbstgemachtes Eis, das wir mit flüssigem Stickstoff kühlten. Zum Abschluss konnten wir uns im Kistenklettern probieren.

Die Fahrt nach Norwegen war für uns alle ein Erlebnis. Wir lernten nicht nur, wie man Makrelen fischt und diese zubereitet, wie man eine Präsentation inklusive Video erstellt, sondern wir lernten auch wunderbare Menschen und ein traumhaftes Land kennen.

Zum Seitenanfang