Gymnasiale Oberstufe - Ganztagsschule in Angebotsform - Schwerpunktschule

Header Homepage Frhling 2019 neu

Verabschiedung Engel 2019 TitelfotoAn seinem letzten „Schultag“ beginnt Klaus Engel wie gewohnt seinen Dienst: Er macht Rundgänge, sieht nach dem Rechten und öffnet wie immer pünktlich in der großen Pause den Kiosk für die Kinder und Jugendlichen. Doch gegen Mittag verschlägt es den gebürtigen Vorderpfälzer in die Bibliothek zu einem kleinen Interview mit dem FSJler André Kirchgeorg (...)

 

 

 

„Herr Engel, es gibt kaum jemanden hier (Schüler, Lehrer, Angestellte/r), der Sie nicht kennt. Wie lange sind Sie nun schon an unserer Schule?“

Hr. Engel: „Begonnen habe ich meinen Dienst 1994, damals noch an der Hauptschule mit ca. 370 Schülern und 28 Lehrkräften. Im Laufe der Jahre haben die Zahlen stetig zugenommen, so dass jetzt am Ende meiner Dienstzeit rund 80 Lehrkräfte auf ca. 870 Schüler folgen. Ich war jetzt also seit knapp 25 Jahren an der Schule.“

„Beschreiben Sie uns ein wenig Ihre Arbeit, was hat sich im Laufe der Jahre verändert?“

Hr. Engel: „Als ich angefangen habe, waren wir noch eine Regionale Schule, die dann 2007/2008 eine Integrierte Gesamtschule wurde, womit sie entsprechend erweitert wurde. Gerade der Neubau, der um 2012/2013 errichtet wurde, vergrößerte die Schulanlage erheblich. Trotz der gestiegenen Anforderungen über die Jahre empfand ich meine Arbeit mit Schülern, Lehrern und auch den übrigen Mitarbeitern als sehr angenehm. Besonders die Schüler waren stets freundlich, aufmerksam und zuverlässig, was mir wichtig ist zu betonen, denn ich bin und war immer der Überzeugung, dass „eine Schule mit den Schülern steht und fällt“.

„Was hat Ihnen in der ganzen Zeit immer am besten gefallen?“

Hr. Engel: „Die Arbeit im und am Kiosk hat mir immer Spaß gemacht, da sich Schüler, wie Lehrer immer gerne was bei mir und meiner Frau gekauft haben und oft nett geplaudert wurde.“

„Gibt es besondere Momente, die Ihnen im Gedächtnis geblieben sind?“

Hr. Engel: "Die Eröffnung unseres Neubaus war ein besonderer Moment für mich, da der Bau, der nach drei Jahren fertiggestellt wurde, die Platzverhältnisse erheblich verbessert hat , was aber auch zur Folge hatte, dass sich mein Aufgabengebiet ausweitete".

„Wie Sie ja wissen, freut sich das Kollegium und vor allem die Schülerschaft für Sie, dass Sie nun Ihre Freizeit genießen können. Es interessiert allerdings alle, welche Pläne Sie jetzt haben. Würden Sie uns diesbezüglich etwas verraten?“

Hr. Engel: „Ja klar. Ich habe vor, den Jakobsweg von der franz. Grenze bis Santiago de Compostella zu gehen sowie zwischendurch einen Fallschirmsprung inklusive Gleitschirmfliegen zu machen, das steht mit auf der Agenda. Außerdem habe ich noch ein Enkelkind, drei Hunde und ein Haus mit Garten um das ich mich noch kümmern will.“

„Ich denke ich spreche im Namen aller wenn ich sage, dass wir Ihnen viel Spaß wünschen und uns für Ihren langjährigen Dienst herzlich bedanken. So gesehen sind Sie ja auch nicht ganz „aus der Welt“, da Sie ja weiterhin den Kiosk betreiben werden.“

Hr. Engel: „Vielen Dank, Spaß werde ich sicherlich haben. Ich hoffe, dass ich in all den Jahren mit meiner Arbeit zum guten Ruf unserer Schule beigetragen habe und wünsche allen Schülern, Lehrkräften und Mitarbeitern für die Zukunft alles Gute. Selbstverständlich freue auch ich mich ab und zu vorbeizuschauen.“

Thaleischweiler-Fröschen, 18.04.2019

Verabschiedung Engel 2019 1

Verabschiedung Engel 2019 2



5 Logo Medienscoutschule 6 zukunftlaeuft 7 Ganztagsschule 7 logodelf 760x320 8 Integration 9 ecdl Logo 1 mint digital 2 schule ohne rassismus 3 logo erasmusplus footer 4 TU Net Logoigs