Gymnasiale Oberstufe - Ganztagsschule in Angebotsform - Schwerpunktschule

Titelfoto Header Sommer 2019

Schuelerakademie Becker 2019 Titelfoto“Bei der Deutschen Schülerakademie handelt es sich um ein außerschulisches Programm zur Förderung besonders leistungsfähiger und motivierter Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe”. Und genau dieses Programm fand dieses Jahr in Torgelow am See statt, wo ein privates Internatsgymnasium für ungefähr drei Wochen 100 Schülerinnen und Schüler zur Verfügung gestellt wurde, damit sie fernab von der Gesellschaft über Philosophie, Physik und weitere spannende wissenschaftliche Themen brüten können.

 

Nach meiner Ankunft in Torgelow und einem ersten kurzen Kennenlernen der anderen Teilnehmer wurde uns von Matti Wiemers, dem Leiter, die Akademie als eine "Ermöglichungsakademie" vorgestellt. Keiner konnte damit etwas anfangen, doch er holte aus und erklärte: "Jeder soll seinen Interessen freien Lauf lassen und diese mit anderen teilen, es gibt eigentlich keine Regeln - außer gewisse gesellschaftliche Maßstäbe, an die man sich halten muss. Wenn also jemand mit seinen Freunden um 3 Uhr nachts das Flutlicht anmachen möchte und Fußball spielen will, so kann er das tun". Und so passierte es auch. Jeden Morgen kam man zu einem gemeinsamen Treffen zusammen, an dem die Aktivitäten des Tages geplant wurden. Es kam zu etlichen Sprachkursen in Russisch oder Chinesisch, aber auch zu vielen verrückten Sachen wie Mittelaltertanz oder einem Quidditch Turnier (eine Mischung aus Rugby, Handball und Dodgeball).

Außerhalb dieser Freizeitgestaltungen war die Akademie aber auch ein Ort, an dem etwas erarbeitet werden sollte. Es fanden insgesamt 6 Kurse statt, mit den unterschiedlichsten Themen von "Physik" bis “Die Automatisierung der Deutschen Bahn". Mein Thema war "Kulinarische Hermeneutik", darin haben wir uns täglich, zusammen mit unseren Kursleitern Jens Berger und Christophe Fricker, versucht zu erarbeiten, wie man Kochbuchrezepte wissenschaftlich verstehen und interpretieren kann. In einer sehr angenehmen Unterrichtsatmosphäre wurde so bis zu fünf Stunden am Tag über Begriffe wie "Interpretation" oder "Sachlichkeit" diskutiert. Am Ende der drei Wochen wurde in Zusammenhang mit diesem Thema eine Rezension über einen wissenschaftlichen Beitrag aus diesem Fachgebiet erstellt.

Die Akademie endete mit einem Sommerkonzert in einer Kirche in Waren an der Müritz. Bei diesem hatte jeder, der interessiert war, die Chance sein musikalisches Talent vor einem großen Publikum zu beweisen. Dabei wurden Klassiker gespielt wie Prelude Op. 3 No. 2 von Sergei Wassiljewitsch Rachmaninow, aber es wurden auch neue Stücke wie „Zombie“ von The Cranberries vorgetragen.

Auf der Schülerakademie kamen die verschiedenartigsten Menschen aus ganz Deutschland zusammen. Jeder brachte seine eigenen Wertevorstellungen und politischen Meinungen mit; trotzdem war jeder willkommen und eingeladen, sich zu integrieren. Viele, meist stundenlange, Diskussionen sind unter den Teilnehmern entstanden, es wurde alle Meinungen wahr- und ernst genommen, und am Ende des Tages fühlten sich alle bereichert, da man immer mit interessanten Gedankengänge konfrontiert wurde.

Meiner Ansicht nach war die Akademie insgesamt ein voller Erfolg und ich kann nur jeden ermutigen, sich zu bewerben und daran teilzunehmen."

- von Raphael Becker -

Für Fragen, Informationen und nützliche Tipps wendet euch einfach an den MSS-Leiter Stefan Schwarz. (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Schuelerakademie Becker 2019



5 Logo Medienscoutschule 6 zukunftlaeuft 7 Ganztagsschule 7 logodelf 760x320 8 Integration 9 ecdl Logo 1 mint digital 2 schule ohne rassismus 3 logo erasmusplus footer 4 TU Net Logoigs